Loading...
medizi­nische Leistung2020-04-18T12:02:22+00:00

Funktio­na­lität

Man mag es kaum glauben: Die kräftigsten mensch­lichen Kopfmuskeln finden sich am Kiefer. Täglich leistet das komplexe System aus Kiefer­knochen, Muskeln,Gelenken, Sehnen und Zähnen Höchst­arbeit, beim Kauen, beim Sprechen, selbst bei unserer elemen­tarsten Mimik. Dieses System muss perfekt arbeiten.
Zahnschmerzen, Kopfschmerzen, Sprech­fehler oder sogar Bandschei­ben­pro­bleme können die Folgen eines schlecht abgestimmten Zahn- und Kiefer­systems sein. Deshalb legen wir für die Funktio­na­lität unserer Arbeit höchste Maßstäbe an und geben uns nicht zufrieden, bis wir den perfekten Biss für unsere Patienten erreicht haben.

Ästhetik

Hätten Sie es gewusst?
Zähne sind nach den Lippen und Augen das wichtigste Attrak­ti­vi­täts­merkmal für ein Gesicht. Also müssen Zähne nicht nur perfekt funktio­nieren, sondern auch gut aussehen. Deshalb legen wir Wert auf die Ästhetik unserer Arbeit:

Wir wollen Ihr schönstes Lächeln.

Digitale Praxis

Wir haben den digitalen Workflow in unsere Praxis umgesetzt vom intra­o­ralen Scan bis zum 3D Druck ihre neuen Zähne.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzep­tieren Sie die Daten­schutz­er­klärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Intraoral Scan

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzep­tieren Sie die Daten­schutz­er­klärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

3D Druck

Behandlung von Angst­pa­ti­enten

Wir haben unsere gesamte Praxis auf eine optimale und angst­freie Therapie ausge­richtet:

  • Anästhesie mit Dämmer­schlaf und Narkose bietet eine Behandlung im Schlaf. Wir sind in der Lage, alle Eingriffe so auszu­führen. Daher ist die Behandlung für den Patienten angst- und stressfrei, und er wacht auf mit seinem neuem Lächeln.
  • Patienten sollen sich bei uns gut aufge­hoben fühlen: Deshalb ist uns nicht nur wichtig, dass unsere Praxis­ein­richtung auf dem medizi­nisch neuesten Stand ist, sondern wir legen auch Wert auf eine angenehme, Vertrauen erweckende Atmosphäre. Außerdem bieten wir mit DVD-player und Sound­system Ablenkung während der Behandlung.
  • Unser Zeitma­nagement garan­tiert schnelle, auf den persön­lichen Zeitplan unserer Patienten abgestimmte Termine und geringe Warte­zeiten: Denn nichts ist schlimmer an der Angst vor dem Zahnarzt, als die Angst vor dem Zahnarzt.
  • Durch unsere enge Zusam­men­arbeit mit einer Psycho­login bieten wir Ihnen ebenfalls die Möglichkeit, Ihre Zahnarzt­angst unter profes­sio­neller Begleitung schritt­weise abzubauen.

Schöne Zähne im Schlaf — Anästhesie

Immer häufiger wünschen unsere Patienten ihre Behandlung in Narkose oder Dämmer­schlaf. Durch unseren speziell einge­rich­teten OP können wir Ihnen eine ganze Palette von Anästhe­sie­mög­lich­keiten anbieten, alle mit modernster Technik und optimaler Betreuung durch den Anästhe­sisten.

Neben der klassi­schen Vollnarkose (die wir auch als Kurznarkose ausführen können) bieten wir Ihnen auch die Sedierung, den so genannten Dämmer­schlaf, kombi­niert mit lokaler Betäubung. Der Vorteil dieser Methode:
Der Organismus wird weniger belastet, der Patient ist noch bei Bewusstsein, die Erinnerung an den Eingriff und das Zeitgefühl werden positiv beein­flusst.

Der Intraoral­scanner in Ihrer Zahnarzt­praxis Frankfurt

Einfach, schnell und komfor­tabel zur digitalen Abformung Ihrer Zähne

Bei der Anfer­tigung von Zahnersatz wie Kronen, Brücken, Implan­taten oder auch einer Zahnschiene ist immer wieder die Abformung Ihres Gebisses notwendig. Für viele Patienten ist dies der unange­nehmste Teil der Behandlung. Metall­löffel und Abdruck­masse sorgen für ein Gefühl der Enge, viele Patienten kämpfen mit Würgereiz oder Atemnot. Auch das Heraus­nehmen der festen Masse wird oft als unangenehm empfunden.

Berüh­rungsfrei die Zähne scannen

Der Intraoral­scanner macht Abdruck­masse und Metall­löffel überflüssig. Digitale Techno­logie ermög­licht die Erfassung von Zähnen, Zahnfleisch und Kiefer ganz einfach per Mundkamera. Diese ist ungefähr so groß wie eine elektrische Zahnbürste. Der Zahnarzt fährt mit der digitalen Kamera berüh­rungsfrei an den Zähnen entlang. Innerhalb weniger Minuten ist der „digitale Zahnab­druck“ fertig und wird auf den Computer-Bildschirm übertragen.

Diese neue Art der Abformung ist für Sie äußerst komfor­tabel, sicher und hygie­nisch. Der Oral Scan ist äußerst präzise. Kleine Ungenau­ig­keiten können sofort korri­giert werden. Das erstellte dreidi­men­sionale Bild wird per Internet an das zahntech­nische Labor übertragen, das sofort mit der Herstellung Ihres Zahnersatzes beginnen kann. Sie erhalten Ihren Zahnersatz besonders schnell und passgenau. Fehler, die durch Material-Verän­derung des Gipsab­drucks entstehen, sind bei dieser Methode ausge­schlossen.

Der Oral Scan bietet Patienten viele Vorteile:

  • Optimaler Behand­lungs­komfort – Die Mundkamera besitzt etwa die Größe einer elektri­schen Zahnbürste und scannt Ihre Zähne berüh­rungsfrei. Der Abdruck mit Abform­löffeln aus Metall und der Abform­masse entfällt. Kein Würge­reflex, kein Warten, keine Atemnot, kein Ruckeln.
  • Präzision und Passge­nau­igkeit — Der Abdruck wird direkt auf den Monitor übertragen und kann hier überprüft und ggf. korri­giert werden. Das neue digitale Verfahren erlaubt eine detail­genaue Abbildung der Zahnsi­tuation und dadurch eine optimale Planung und Anpassung des Zahnersatzes. Dieser wird virtuell am Bildschirm erstellt, so dass Sie das Ergebnis auf Wunsch schon vorab beurteilen können.
  • Effizienz und Zeiter­sparnis — Ihr digitaler Zahnab­druck wird direkt ans Zahnlabor verschickt und kann dort zügig weiter­ver­ar­beitet werden. Die Daten­über­tragung ermög­licht eine verlust­freie, präzise und schnelle Bearbeitung. Die Modell­fer­tigung mit Gipsab­drücken entfällt, kein Verrut­schen, Verwa­ckeln oder materi­al­be­dingte Ungenau­ig­keiten. Ihr Zahnersatz wird schneller fertig.
  • Gesund­heitlich unbedenklich - Der Scan erfolgt mit LED-Licht und erzeugt keine Strahlung.
  • Optimierung der Zahnpflege — Ein kompletter Scan Ihres Mundraumes und der Zähne zeigt eventuelle Schwach­stellen beim Putzen und kann Ihnen dabei helfen, Ihre tägliche Zahnpflege zu optimieren.

Optimaler digitaler Workflow mit dem Intraoral Scan

In der Zahnarzt­praxis Dr. Spiegelberg legen wir Wert auf hochwertige zahnme­di­zi­nische Versorgung. Mit einem perfekten digitalen Workflow bei der Fertigung von Implan­t­at­lö­sungen oder der ästhe­ti­schen Versorgung Digital Smile Design werden präzise Ergeb­nisse und maximaler Komfort für unsere Patienten gesichert. Der neue Intraoral Scan ermög­licht die 3D-Darstellung von Zähnen und Zahnfleisch – auf den Pixel genau. Damit ist auch bei der Versorgung mit Brücken, Kronen, Onlays, Inlays, Implan­taten, Veneers bis hin zu Teil- und Vollpro­thesen der digitale Workflow gewähr­leistet. Die präzise Darstellung am Bildschirm ermög­licht passgenaue Herstellung des Zahnersatzes. Durch den Intra­o­ralscan wird erstmals auch für Sie selbst Ihre Zahnsi­tuation sichtbar. Die Bilder können für die Unter­stützung einer effizi­enten Prophylaxe einge­setzt werden.

3D-Oralscan – Kompletter Abdruck in wenigen Minuten

In den meisten Fällen ist es notwendig, einen vollstän­digen Zahn- oder Gebiss­ab­druck zu nehmen, auch wenn nur ein einzelner Zahn behandelt oder ersetzt werden muss. Denn für den optimalen Zahnersatz muss immer auch die Stellung der Zähne zuein­ander berück­sichtigt werden. Sowohl die Nachbar­zähne als auch die gegen­über­lie­genden Antago­nisten. Der Intraoral­scanner erfasst ihre komplette Mundsi­tuation in wenigen Minuten und ist dabei weniger aufwendig als das tägliche Zähne­putzen. Denn der „digitale Zahnab­druck“ erfolgt ganz ohne Berührung. Sie müssen sich nur zurück­lehnen.

In wenigen Schritten zum perfekten Zahnab­druck

Um die Aufnahme mit dem digitalen Scanner zu beginnen, bringt der Zahnarzt den Stuhl in eine bequeme Position. Sie müssen den Mund nur halb öffnen, da der Scanner etwa die Größe einer elektri­schen Zahnbürste besitzt. Der Zahnarzt fährt dann mit dem Intraoral­scanner an den Zahnbögen entlang, ohne die Zähne zu berühren.

  • Die handliche Mundkamera ermittelt Position, Oberflä­chen­be­schaf­fenheit und Aussehen jedes Zahnes, die Zahnab­stände, Zwischen­räume sowie die gesamte Zahn- und Kiefer­stellung.
  • Dank „intel­li­genter“ Technik erkennt die Mundkamera schon während des Scannens, ob das Bild scharf genug und damit brauchbar ist und nimmt nur möglichst einwand­freie Aufnahmen auf.
  • Wenn die Darstellung nicht perfekt gelungen ist, kann sie ohne Weiteres durch eine neue und bessere ersetzt werden.
  • Die Aufnahme ist zwar nicht anstrengend für Sie. Aber wenn Sie dennoch eine Pause brauchen, kann der Zahnarzt den Intra­o­ralscan jederzeit unter­brechen und weiter­machen, wenn Sie dazu bereit sind.
  • Der virtuelle Zahnab­druck ist sofort am Compu­ter­mo­nitor sichtbar. Das Bild kann beliebig vergrößert und in alle Richtungen gedreht werden.
  • Auch Sie bekommen mögli­cher­weise erstmals einen anschau­lichen Eindruck Ihrer Zähne und werden auf Schwach­stellen bei der Zahnpflege aufmerksam.

Die Fertigung des Zahnersatzes erfolgt nach der Übermittlung der digitalen Daten an das Dental­labor. Hierbei werden Kronen, Inlays, Brücken, Implantat-Aufbauten oder Teilpro­thesen zunächst mit  compu­ter­ge­steu­erter Fräs-Techno­logie präzise angefertigt. Anschließend wird der Zahnersatz in Handarbeit perfekt in Form und Farbe auf Sie abgestimmt.

Sie haben Fragen zum Intraoral­scanner in der Zahnarzt­praxis Dr. Spiegelberg? Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne +49 69 219 99 244.

Navigierte Implan­to­logie

Die navigierte Implan­to­logie ist ein prothe­tisch-chirur­gi­sches Hilfs­ver­fahren in der Zahnme­dizin bzw. der Oralchir­urgie, welches in der Planung und im opera­tiven Vorgehen zum Setzen von dentalen Implan­taten angewendet wird.

Das Prinzip der navigierten Implan­tation bewirkt, dass die Implan­tat­po­sition und ‑achse streng unter Nutzung der vorhan­denen Knochen­ver­hält­nisse nach der idealen Position des geplanten Zahnersatzes inseriert werden (Backward-Planning). Das Ziel ist dabei eine möglichst präzise Positio­nierung des Zahnim­plantats. Zusätzlich können bei Bedarf und bei idealen Knochen­ver­häl­nissen auch schon vor der Implan­tation provi­so­rische Kronen und/oder Brücken angefertigt werden, welche dann am Implan­ta­ti­ontstag dierekt als festsit­zender Zahnersatz auf die Implantat aufge­setzt werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzep­tieren Sie die Daten­schutz­er­klärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unsere Leistungen

Unsere Praxis führt mit der Spezia­li­sierung auf Implan­to­logie und festsit­zenden Zahnersatz einen großen Bereich oralchir­ur­gi­scher und zahnärzt­licher Maßnahmen durch:

  • Implan­tation mit den Systemen der Markt­führer
  • Knochen­aufbau (auch mittels Kallus­dis­traktion)
  • Sinus­bo­den­ele­vation mit eigenem Knochen
  • GRB “Gesteuerte Knochen­re­ge­ne­ration” durch Membran­tech­niken
  • Compu­ter­ge­stützte Navigation (3D Implan­to­logie)
  • operative Entfernung von verla­gerten Zähne
  • Freilegung im Knochen impak­tierter Zähne
  • Zahntrans­plan­ta­tionen
  • Lippen- und Zungen­band­plas­tiken
  • Schleim­haut­trans­plantate
  • Rezes­si­ons­de­ckung
  • Binde­ge­webs­trans­plantat
  • Distrak­ti­ons­o­s­teo­genese ankylo­sierter Zähne
  • operative Entfernung retinierter und verla­gerter Zähne
  • Zystek­tomie, Zysto­s­tomie
  • Präpro­the­tische Chirurgie
  • Fremd­kör­per­ent­fernung
  • Kiefer­höhlen-OP
  • GTR “Gesteuerte Gewebs­re­ge­ne­ration” durch Membran­technik
  • Schleim­haut­trans­plantat zur Deckung von freilie­genden Zahnhälsen
  • modifi­zierter Widmann-Lappen
  • Access-Flap
  • Mukogin­gival-Chirurgie
  • Tissue Engineering: Ersatz von Gewebe durch Anzüchtung eigenen Gewebes aus körper­ei­genen Zellen

Beson­der­heiten

Ersatz von Gewebe durch
“Tissue Engineering”:

Oft ist es notwendig, Gewebe von Knochen und Schleimhaut neu aufzu­bauen. Dazu nutzen wir in unserer Praxis neben den herkömm­lichen Verfahren die neu entwi­ckelte Methode des “Tissue Engineering”:
Dem Patienten wird in einer kleinen Biopsie eine Probe des zu erset­zenden Gewebes entnommen, aus dem im Labor auf einer spezi­ellen biolo­gi­schen Matrix neues Gewebe gezüchtet wird. So entsteht ein optimal verträg­licher, da körper­ei­gener Gewebe­ersatz, mit dem Schleimhaut und Knochen aufgebaut und so eine haltbare Basis für festsit­zenden Zahnersatz geschaffen werden kann.

Knochen­bildung durch Dehnung:

Mit Hilfe eines “Distraktors” (Spreizers) kann man fehlende Knochen­sub­stanz einfach nachwachsen lassen. Dort, wo der Knochen fehlt, wird das kleine Gerät einfach unter das Zahnfleisch gesetzt und dehnt das harte Gewebe mit konstantem Zug allmählich auf.